Was man noch nicht über mich wusste …

1. Ich habe eine kleine Narbe in der linken Augenbraue, welche nicht von einem Duell sondern einer Kollision mit einem Fisher-Price Parkhaus herrührt.

2. Ich bin kein großer Schwimmer, habe jedoch das „Seepferdchen“ absolviert. Ich halte es eher wie Emil Zátopek: “Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft”.

3. Habe bereits vor mehr als zweitausend Koreanern beim Turtle Race der Korea Times gesungen. Meine erstaunlichste Norebang/Karaoke Erfahrung.

4. Ich besitze keinen Führerschein. Habe zwar ein paar Theoriestunden hinter mich gebracht, Kahnbein-Fraktur und Bundeswehr haben mir jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. In der Hauptstadt macht ein Auto einfach keinen Sinn.

5. Habe in meinem Leben unterschiedliche Sprachen gelernt, die ich weder sprechen noch verstehen kann. Latein, Altgriechisch, Französisch, Spanisch und Chinesisch gehören zu ihnen. Tacheles und Klartext verstehe ich jedoch umso mehr.

6. Als kleiner Junge wollte ich Journalist werden. Ich habe bei einer Schülerzeitung als Redakteur und bei der Bundeswehr als Redaktionssoldat gearbeitet. Heute wäre ich lieber Rockstar.

7. Auch wenn es keiner glaubt, ich hatte noch nie eine Zigarette in meinem Mund, habe noch nie einen Joint geraucht und noch nie gekokst. Meine Drogen sind Adrenalin, Testosteron, Endorphin und Dopamin.

8. Ich bin stolzer Besitzer einer Fender E-Gitarre, die ich mir vor Jahren in der irrwitzigen  Annahme vom Weihnachtsmann gewünschte, ich könne mir das Gitarre spielen  selber beibringen. Bis heute kann ich nicht wirklich spielen, übe jedoch von Zeit zu Zeit mit Justin Sandercoe. Als kleiner Junge “durfte” ich Blockflöte spielen und habe es “geliebt”.

9. Ich habe über 15 Jahre Feldhockey erst beim TSV Bemerode und danach im DTV Hannover gespielt. Meine Fußballkarriere war sehr schnell beendet und auch mit Handball, welches ich in der Orientierungsstufe spielte, konnte ich nichts anfangen.

10. Ich war mal ein Teil einer Saalwette bei “Wetten, dass … ?” und durfte im Alter von ca. sechs Jahren in Lederhose und Kniestrümpfen einen Schuhplattler tanzen.

11. Ich trinke keine Milch, keinen Kaffee  und keinen Tee. Dafür bin ich jedoch ein bekennender Cola-Abhängiger und trinke gerne auch mal mehr als zwei Liter der Imperialistenbrause aus Atlanta am Tag.

12. Ich bin ein riesiger Star Wars Fan und habe in den Jahren 2002 und 2005 im Rahmen der Star Wars Line am Potsdamer Platz gecampt. Den größten Jedi der Welt durfte ich bereits treffen.

13. Ich habe an der FU Berlin ein Informatik Studium begonnen, welches ich aufgrund meiner Tätigkeit bei der rabbit Software AG und dem Wandel Berlins zur deutschen Internethauptstadt abbrach. An der Fern Uni Hagen war ich ebenfalls kurz eingeschrieben, um BWL zu studieren. Mein Diplom hab ich an der Internationalen Business School Berlin in BWL erhalten.

14. Zusammen mit der Netzzeitung und einer kleinen Redaktion habe ich das erste Bürgerjournalismus-Portal Deutschlands gegründet: die Readers Edition. Leider hat sich das Projekt jedoch anders entwickelt als erwartet. Meine Einschätzung habe ich in “Meine Stellungnahme zur Readers Edition…” zusammengefasst.

15. Ein Bekannter (von Beruf Feuerwerker) hat sich beim “Hantieren” mit Schwarzpulver in die Luft gesprengt und sich dabei umgebracht. Seit diesem traurigen Moment habe ich sehr großen Respekt vor Feuerwerkskörpern und verabscheue die maßlose Böllerei an Silvester.

16. 2001 habe ich zusammen mit Daniel v. der Schulenburg und Richard Schulze Victoria Lacrosse gegründet. Der Lacrosse Verein hat aufgrund seiner Partys einen legendären Ruf in der Hauptstadt.

17. Ich war Moderator von Deutschlands größtem House-Forum und habe den Eventbereich verantwortet.

18. In meiner Jugend habe ich zwei Cocker Spaniel (Afra und Funny) großgezogen. Heute habe ich einen Beagle, der derzeit bei meinen Eltern lebt, da ich ihn nicht mehr in meiner Berliner Wohnung halten kann. Meine Gefühle habe ich mir in “Fühle mich hundeelend …” von der Seele geschrieben.

19. Ich bin inoffizieller Weltrekordhalter im “Sweet child o mine Dauerhören”. 1992 war ich auf dem Konzert meiner “Helden” und habe mich drei mal richtig geärgert, dass die Welttourneen kurzfristig abgesagt wurden.

20. In meiner Teenagerzeit war ich politisch in der mitgliederstärksten Jugendorganisation einer Partei Tätig. Unter anderem war ich Vorsitzender eines Ortsverbandes und stellvertretender Kreisgeschäftsführer. Mittlerweile habe ich der aktiven politischen Arbeit den Rücken gekehrt, da ich dem Charakter von Politamateuren nichts Positives abgewinnen kann.

21. 1995 habe ich gemeinsam mit Freuden einen Truck auf der Reincarnation betrieben. Die Reincarnation war die größte Technoparade nach der Loveparade.

22. Halte Regenschirme für vollkommen überflüssig, da diese mir immer ins Gesicht schlagen und bei heftigen Schauern auch nicht vor Regen schützen. Pausen im Kino zwischen Werbung und Film nerven ebenfalls. Früher kamen zumindest die Eisverkäufer noch ins Kino, um Eis zu verkaufen und mit Popcorn beschmissen zu werden.

23. Warte immer noch auf die Erfindung der Pille, welche Schlaf obsolet macht und die Marktfähigkeit von Teleportationen.

24. Ich bin dem Tod zwei Mal von der Schippe gesprungen. Einmal drang Gas via eines Kabelschacht in mein Zimmer ein, welches bei einem Funken zu einer Explosion geführt hätte. O-Ton des Mitarbeiters des Entstörungsdienstes: “Schalten Sie keine Lampen ein und stecken Sie keine Stecker in Steckdosen, wenn Ihnen etwas an der Hauswand liegt”. Ein anderes mal hatte ich einen Abzess der meine inneren Organe angriff. Prof. Dr. med. Joachim Jähne rettete mein Leben in einer Notoperation. Übrigens, krank werde ich so gut wie nie.

25. Ich liebe Vocal-, French- und Gospel-House und lege gelegentlich selber auf.

Mehr zu meiner Person gibt es in folgenden Artikeln: